Kruppsche Kehrmaschine

Kruppsche Kehrmaschine aus dem Jahr 1924 im Technischen Museum Muenchen/D
In den 1920-ern Jahren stellte die Fa. Krupp eine Dreirad-Kehrmaschine her. Es handelte sich dabei um
eine nicht selbstaufnehmende Kehrmaschine. Eine eigenstaendige Typbezeichnung ist mir nicht bekannt,
allerdings koennte die Benennung "Krupp St 20 A" auf eine solche hinweisen.
Wie insbesonders auf den unten zu sehenden historischen Fotos ersichtlich, hat es im Laufe der Zeit
einige Aenderungen gegeben, allerdings blieb das Grundkonzept immer gleich:
  • 3-raedriges Chassis (sehr wendig; Lenkeinschlag von ca. 60)
  • Wassertank hinter dem Fahrersitz
  • Kehraggregat am Heck

Ein paar Eckdaten habe ich auch, diese gelten auf jeden Fall fuer das hier gezeigte Fahrzeug bei
SASE Iserlohn aus dem Jahre 1934:
  • Laenge: 5.020 mm
  • Breite: 2.350 mm
  • Hoehe: 1.900 mm
  • Leergewicht: 1.800 kg
  • Hoechstgeschwindigkeit: 15 km/h
  • Motorleistung: 24 PS

Nach dem 2. Weltkrieg wurde diese Kehrmaschine dann ab 1951 von der Fa. Deutz-Magirus unter dem
Namen Mokema gebaut.
aktuelle Bilder eine kruppschen Kehrmaschine von 2014
Kruppsche Kehrmaschine bei SASE Iserlohn aus dem Jahre 1934
Quelle: SASE Iserlohn
Kruppsche Kehrmaschine im Technischen Museum Muenchen aus dem Jahre 1924
Hier einige historische Fotos dieser Kehrmaschine
Quelle: SASE Iserlohn
Und hier ein paar alte Reklamen fuer diese Kehrmaschine
Quelle: SASE Iserlohn
last update: 13.09.2014
home