Rolba Railway RR 2/200
Die RR 2/200 (die erste 2 steht fuer 2x Aggregat R200) war eine universell mit verschiedenen
Anbauten sowohl fuer den Sommer- als auch den Wintereinsatz ausruestbare Maschine.
Auf der Strasse wuerde man das als Geraetetraeger bezeichnen aehnlich Unimog oder kleiner
Ladog. Ausgelegt war das Geraet fuer Normal- und Schmalspur, gab es folgende
Anbaugeraete, welche durch Universal-Schnellwechselkupplungen vorn und hinten
unkompliziert und zuegig montiert werden konnten:
  • ROLBA Schnee-Fraesschleuderaggregat
  • Universal-Schneepflug und Heckpflug
  • Weichen-Kehrbuerste
  • Ladekran
  • Ladepritsche 10 m2, beidseitig kippbar
  • Hebebuehne
  • Boeschungsmaeher
  • Baggerlader
  • und sicher noch einiges mehr, von den Beteibern fuer den Einsatz entwickelte
    bzw. optimierte Anbaugeraete

Ausgeruestet war auch die RR 2/200 wie wohl alle Rolba Railway mit einer
hydromechanischen Hebe- und Drehvorrichtung, so dass die ganze Einheit auf
der Stelle um 180 gedreht werden konnte.

Gebaut wurde die RR 2/200 zwischen 1979 bis 1988 in 2 verschiedenen Ausfuehrungen,
mit bzw. ohne eigenen Antrieb. Die Maschinen ohne eigenen Antrieb hatten auch nicht
die Arbeitsplattform und waren scheinbar auch nicht fuer den Anbau anderer Arbeitsgeraete
vorgesehen.
Folgende Auslieferungen sind bekannt:
  • 2 Stueck 1979 nach Ljubljana/Jugoslawien (heute Slowenien)
    diese 2 waren ohne eigenen Fahrantrieb mit einem Fraesmotor
    DEUTZ F6L 413R mit 110 kW/150 PS und einer beschriebenen
    Kapazitaet von 800 t/h
  • 3 Stueck 1988 an die damalige DDR mit Spurbreite 900 mm
  • 3 Stueck 1988 an die damalige DDR mit Spurbreite 1.435 mm
  • 1 Stueck 1988 an Italien

Mindestens eine dieser Geraete ist heute noch im Einsatz, und zwar bei der
Molli-Baederbahn in Mecklenburg-Vorpommern/D.
Diese Schmalspurbahn faehrt bei Rostock an der Ostsee zwischen Kuehlungsborn
und Bad Doberan.

Die die 7 Stueck, welche 1988 gebaut wurden (alle mit Fahrantrieb), hatten folgende
technische Kenndaten:
  • Leistungsdaten
    • Eigenfahrgeschwindigkeit 80 km/h
    • max. Schleppgeschwindigkeit 80 km/h
  • Dimensionen und Gewichte
    • Laenge ueber Puffer 9.450 mm
    • Breite ueber alles 2.960 mm
    • Hoehe ueber alles 3.570 mm
    • Hoehe Ladebruecke 1.300 mm
    • Ladeflaeche 8,15 m2
    • Gewicht ohne Anbaugeraete ca. 22.000 kg
    • Nutzlast ca. 5.000 kg
    • Gewicht mit Zwillingsfraesschleuder und Ladekran ca. 23.680 kg
    • Achsabstand 5.500 mm
  • Traegerfahrzeug (Spezialfahrzeug von Rolba)
    • Antriebsmotor DEUTZ 6 Zylinder 4-Takt Diesel BF6L 513 RC
    • Motorleistung 200 kW/272 PS
    • max. Drehmoment 1.045 Nm bei 1.500 min-1
    • Kraftstofftank 300 l
    • hydostatischer Fahrantrieb
    • in Fahrerkabine: 1 Fahrersitz; 2 Beifahrersitze; Sitzbank mit 5 Sitzplaetzen
  • Anbaugeraete
    • ROLBA-Zwillings-Fraesschleuderaggregat
      Raeumgeschwindigkeit 0,4 - 20 km/h
      Raeumleistung 1.200 t/h
      Wurfweite 5 - 25 m
      Raeumbreite Aggregat zusammengefahren 2.930 mm
      Raeumbreite Aggregat ausgefahren 4.150 mm
      Durchmesser Fraeswalzen 850 mm
    • Universalschneepflug
      Typ Peter ET-2 spez.
      Raeumbreite bis 3.000 mm
    • Heckpflug
      Keilschneepflug fuer die Schneeraeumung zwischen den Schienen
    • Weichenkehrgeraet
      Typ KM-90
      Raeumbreite 2.600 mm
      Buerstenstellung je 30 links und rechts
      Buerstenbestueckung 48 seitlich einschiebbare Kassetten
    • Ladekran
      hydraulischer Kran Typ HIAB 100 AW/CH
      Hubmoment 97 kNm
      Schwenkbereich 415
    • Ladebruecke
      aus Stahl mit abklappbaren Seitenladen aus Aluminium
      Ladeflaeche 8,15 m2
Rolba RR 2/200 ohne Fahrantrieb Ausfuehrung 1979
Rolba RR 2/200 mit Fahrantrieb Ausfuehrung 1988

Test-/Abnahme RR 2/200
auf dem Rolba-Werksgelaende
in Wetzikon/Zuerich (CH)



Test-/Abnahme RR 2/200
auf dem Rolba-Werksgelaende
in Wetzikon/Zuerich (CH)


last update: 27.01.2010
home